Navigation überspringen
    Flüchtlinge erhalten 20 PCs

    Flüchtlinge erhalten 20 PCs

    Die von Jugend am Werk Salzburg und dem Samariterbund betreuten Flüchtlinge in der Laufenstraße in der Stadt Salzburg erhielten 20 PCs von der Salzburger Rehabilitationswerkstatt Anderskompetent. Für die Flüchtlinge ist dies eine Verbindung in ihre Heimatländer. "Der Großteil der Flüchtlinge kommt derzeit aus Kriegsgebieten. Die Flüchtlinge werden zumeist von großer Ungewissheit geplagt, wie es ihrer Verwandtschaft in der Heimat geht. Der Kontakt über das Internet ist sehr wichtig" so Mag.Uwe Höfferer, Geschäftsführer von Jugend am Werk Salzburg.

    Weiterlesen...

     

    Vorheriger Eintrag Zur Übersicht Nächster Eintrag